Ein Schützenkönig erinnert sich

Wolrad Waldschmidt denkt an seine Regentschaft in Sachsenhausen zurück

(Hier klicken für Artikel in der Presseversion)

Der ehemalige Schützenkönig Wolrad Waldschmidt erzählt von seinen Erlebnissen während seiner Königs-Regentschaft ab dem Jahre 1982.

An das damalige Königsschiessen -welches sich sehr lange hinzog- an die Ritterfeten, an die vielen Schützenfeste die er besucht hat… An all das erinnert sich Wolrad Waldschmidt noch sehr gut, und denkt noch heute immer wieder gern an diese Zeit zurück.

1. Ausmarsch, Pfingstsonntag 2022

(Hier klicken für Artikel in der Presseversion)

Am Sonntag, den 5. Juni 2022 haben wir unsere historischen Formationen im Zuge des anstehenden Schützenfestes das erste Mal aufmarschieren lassen. Unser Oberst hat uns im Anschluss an den Gottesdienst in der St. Nikolauskirche auf dem Marktplatz zu Sachsenhausen zusammengerufen.

Aufstellung der historischen Formationen auf Dem Markplatz Sachsenhausen / Foto: M. Merhof

Nach ersten Marschübungen und „Formationstests“ 😉 hat unser Oberst die Formationen geordnet und schließlich haben den Weg in unser Schützenhaus im Gleichschritt unter Begleitung des Musikzuges der Feuerwehr Sachsenhausen anvisiert.

Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Sachsenhausen / Foto: M. Merhof
„Im Gleichschritt zum Schützenhaus Waldfrieden“ / Foto: Luftaufnahme René Konc

Angekommen im Schützenhaus machten sich die Jugendlichen daran, ihren Hofstaat und König auszuschiessen. Die Festgemeinde verfolgte den spannenden Wettkampf aufmerksam.

Nach dem Vereinsbild haben wir den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Vereinsbild 2022 / Foto: Luftaufnahme René Konc

Ein wunderschöner Tag, zur Vorbereitung auf unser Schützen- und Heimatfest ist damit mehr als gelungen!

Rufet herbei die Burschen!

Werte „Burschen“,

über 400 Jahre schon währt diese Tradition, die heutzutage an die Verbundenheit mit der Heimat, mit dem Wohn- und Arbeitsort, mit dem Familien- und Freundeskreis erinnert. Nach nunmehr 6-jähriger Pause wollen wir wieder einen schönen Rahmen organisieren, sich mit Freunden zu treffen, wieder gemeinsam zu feiern, rauszukommen aus der pandemiegewollten Isolation. Was wäre da besser geeignet, mit bunten Kostümen und Uniformen, mit Musikkapellen gemeinsam durch Sachsenhausen zu ziehen, sich „der Welt zu zeigen“, sich kennen zu lernen und wiederzusehen, um anschließend in und um die Stadthalle fröhliche Stunden zu verbringen.

Die Burschenkompanie

Wir laden alle Schüler, junge und junggebliebene (ledige) Erwachsene (ab ca. 7./8. Klasse) herzlich ein zur Teilnahme in der Burschenkompanie.

Die Burschenkompanie gestaltet neben dem Großen Festzug bereits den Festsamstag mit einem Ehrenzug, der Flaggenparade und der Feierstunde am Ehrenmal auf dem Friedhof. Hierzu gilt es einige Übungsabende durchzuführen. Diese werden noch bekannt gegeben.

Am Pfingstsonntag, 5. Juni 2022, findet eine erster „Probe-Ausmarsch“ statt, der am Nachmittag mit dem Jugendkönigsschießen seinen Höhepunkt finden wird.

Der Kompanie vorstehen werden in diesem Jahr Julian Paul, Luca Stracke und Cedric Seipel. Die Ausbildung übernimmt Patrick Rüger. In der Schule steht Thomas Schreiber als Ansprechpartner und für Fragen bereit.

Ehrendamentreffen mit Kleiderbörse

Die Ehrendamen treffen sich am Freitag, den 13. Mai 2022 um 18.00Uhr zum 1. Mal im Schützenhaus Waldfrieden.

Außerdem soll an diesem Abend eine Kleiderbörse statt finden. Hier können Kleider getauscht oder im Gegenzug auch günstig erworben werden.

Also: Bring deine Kleider mit und halte Ausschau nach anderen Kleidern 😉

Jahreshauptversammlung 2022

Am 23. April haben sich unsere Mitglieder der Schützengesellschaft -nach langer „Coronapause“- wieder zur Jahreshauptversammlung im Schützenhaus Waldfrieden zusammengefunden. (Hier klicken für Presseversion)

Jahreshauptversammlung 2022 im Schützenhaus Waldfrieden (Foto: S. Tröller)

Vorsitzender Harald Schäfer ging in seinen Jahresberichten auf die vergangenen zwei ruhigen Jahre ein. Veranstaltungen konnten nur sehr eingeschränkt durchgeführt werden, der Sport- und Trainingsbetrieb musste lange Zeit ruhen. Gleichwohl habe der Verein die Zeit finanziell und ideell gut überstanden. Die Zusammenarbeit mit dem Sportschützenverein, der seit 2018 den Sportbetrieb in Sachsenhausen organisiert und das Schützenhaus und dessen Schießanlagen dafür nutzt, laufe sehr gut.

Hauptthemen der Versammlung waren u.a. das anstehende Freischiessen vom 25.-27. Juni 2022, die Aufnahme einer neuen Gruppe/Formation in die Schützengesellschaft, sowie mehrere Ehrungen im Kreise der Mitglieder.

Freischiessen 2022
Die neue Formation in der Schützengesellschaft: Instabiles Vagentur Septem – „Die 7 nicht berechenbaren Vagabunden“ (Nummer 7 fehlt im Bild; Foto: selbst)

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden u.a. Brigitte Stracke, Annika Wagener und Werner Tröller geehrt. Die Ehrung von Friedrich Karl Knüppel als Richter der Schützengesellschaft wurde nachgeholt. Besonders hervorzuheben ist die Ehrung und Ernennung von Helmut Merhof (ehem. Vorsitzender der SG) zum Ehrenvorsitzenden der Schützengesellschaft 1604.

v.l.n.r.: Martin Obst (Schriftführer), Oberst und Kassierer Werner Tröller, Friedrich Karl Knüppel,
Brigitte Stracke, der neue Ehrenvorsitzende Helmut Merhof, Anika Wagener, Harald Schäfer
(Vorsitzender); Foto: Schützengilde/pr

Die Bannerfahnen sind da!

Die bestellten Bannerfahnen zum Freischießen und zum 775-jährigen Stadtjubiläum sind endlich eingetroffen.

Harald Schäfer und Martin Merhof präsentieren die neuen Bannerfahnen

In Vorbereitung zum Stadtjubiläum und dem nächsten Freischießen hat die Schützengesellschaft zusammen mit der Fa. Drucktechnik Höhle in Diemelstadt ein eigenes Design für neue Fahnen erstellt. Das Vereins- (und Stadt-) Wappen ziert nunmehr insbesondere die Fahnen in Schwarz-Rot-Gold, aber auch andere Farbkombinationen sind möglich.

Mögliche Farbkombinationen, mit oder ohne Stadtwappen

Über 30 Fahnen sind mittlerweile vom Verein und seinen Mitgliedern angeschafft worden. Einige Exemplare stehen noch für einen Abverkauf zur Verfügung. 85 EUR inkl. Querstab aus Holz zum Aufhängen kostet eine Fahne.

Interessierte können sich gerne melden. Zu erhalten sind sie per Mail über

freischiessen-sachsenhausen@t-online.de

Die beiden Vorsitzenden der Schützengesellschaft freuen sich darauf, viele der neuen Fahnen beim nächstjährigen Freischießen vom 25. bis 27. Juni 2022 und auch zum verschobenen Stadtjubiläum in 2023 zum Schmuck der Stadt hängen zu sehen.

Wir müssen wieder schließen!

Nach den aktuell geltenden Rechtsvorschriften (Stand: 30. Oktober 2020) in Bezug auf die Corona-Situation ist der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen untersagt (§2 Abs. 2 der Verordnung zur Beschränkung von sozialen Kontakten und des Betriebes von Einrichtungen und von Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie [Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung]).

Der Trainingsbetrieb auf unseren Schießbahnen ist daher mit sofortiger Wirkung eingestellt!

Sobald sich an der Situation wieder etwas ändert, werden wir entsprechend informieren!

Bleibt gesund!

Fahnenaktion in Sachsenhausen

Die Schützengesellschaft 1604 bestellt Bannerfahnen zum Freischießen und zum 775-jährigen Stadtjubiläum!

Die Schützengesellschaft organisiert zum anstehenden Jubiläumsjahr 775-Jahre-Stadtrechte und zum nach 2022 verschobenen Freischießen (25. – 27. Juni 2022) kurzfristig eine Sammelbestellung für Bannerfahnen. Der bereits vorhandene Fahnenschmuck Sachsenhausens soll erneuert und ergänzt werden. Der Vorstand der Schützengesellschaft hat dafür mehrere Designvorlagen entwickelt, zum einen geschmückt mit dem Sachsenhäuser Stadtwappen („Ritter“), zum anderen mit dem Waldecker Stern (schwarz auf gelbem Grund).

Insgesamt stehen vier Farbmuster zur Verfügung. Die Fahnen sind 3m lang und 1m bzw. 1,2m breit.

schwarz-rot-gold | blau-weiß | rot-weiß | grün-weiß

Weitere Details sind auf dem Bestellzettel aufgeführt. Über folgenden Link kann der Bestellzettel direkt heruntergeladen werden:

Hinweis: Die Bestellaktion ist befristet bis 31.10.2020.

Weitere Lockerungen für den Trainingsbetrieb

Unter Beachtung der aktuell geltenden Rechtsvorschriften, Hygiene- und Abstandregeln ist der reguläre Schießbetrieb auf unseren Schießbahnen unter Beachtung einiger Regeln für unsere Vereinsmitglieder ab sofort wieder möglich. Leider dürfen wir die Schießbahnen noch nicht „offiziell“ öffnen, daher müssen sich unsere Gastschützen leider noch etwas weiter gedulden.

Aktueller Stand zum 27. Juni 2020

Die Abstands- und Hygieneregeln im Schützenhaus und auf den Schießständen wurden den aktuell geltenden Rechtsvorschriften angepasst. Die wichtigsten Änderungen hier kurzzusammengefasst:

  • Die Nutzung des Vereinsraumes zur Vor- und Nachbereitung des Schießtrainigs soll durch max 10 Personen gleichzeitig erfolgen.
  • Die Abgabe von Getränken in geschlossenen Gebinden ist ab sofort wieder möglich
  • Vermietung des Vereinsheimes zur privaten Nutzung ist derzeit nicht möglich

Geltungsfrist der aktuellen Regelungen grundsätzlich bis zum 16. August 2020.

Das Ziel ist weiter in Sicht…

Die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln haben wir auf folgendem Dokument entsprechend zusammengsetellt.